StreetArt-Meile 2015

Nicht gerade sommerlich warm war es am Wochenende der diesjährigen Street-Art-Meile vom 19. bis zum 21. Juni 2015. Für die Künstler und Organisatoren, sowie die vielen kunstinteressierten Besucher der Street-Art-Meile spielte das Wetter jedoch trotzdem perfekt mit: der Himmel blieb nämlich bis auf zwei kurze Nieselregel das ganze Kunstwochenende trocken. Statt auf Sonnenschirme und Sonnenschutzcreme konnten sich somit alle auf eindrucksvolle Street-Art konzentrieren. Insgesamt wurde zeitgleich an sieben Art-Spots kreativ gearbeitet.

Die künstlerische Gestaltung der zum Hubeweg ausgerichteten Giebelwand des „Neuen Rathauses“ ist zweifelsohne das bisher größte gemalte Street-Art-Werk in Einbeck. Die Reihe zur Vorstellung der einzelnen Art-Spots und deren Künstler soll deshalb mit dem gut 18 Meter hohen und 12 Meter breiten Großkunstwerk beginnen.

Bereits zur Street-Art-Meile 2014 freuten sich die Organisatoren von „Young Art in Einbeck“, den international renommierten Hannoveraner Graffitikünstler Patrik Wolters alias BeNeR1, dafür begeistert zu haben, hier in Einbeck ein eindrucksvolles Kunstwerk zu schaffen. Mit seinem Schimpansen vor einem brennenden Urwald in unmittelbarer Nähe des Kindergartens Münstermauer hat der Künstler bereits viele Einbecker begeistert und über soziale Medien im Internet international die Aufmerksamkeit auf die Einbecker „Street-Art-Meile“ gezogen.

Artists

Impressionen

 

ArtSpots 2015

Map der StreetArt-Meile

Die pinken Spots wurde 2017 bemalt, während die grünen Spots vergangener Jahre darstellen.

Unsere Förderer und Sponsoren